Verkehrsfluß Bahnhofstraße - Idee Kreisel

Verkehrsführung bei Öffnung der Bahnhofstraße

Ein immer wieder (durchaus auch kontrovers) diskutiertes Thema ist die Öffnung unserer Bahnhofstraße in Apolda. Auf die letzten Äußerungen unseres Bürgermeisters bin ich ja schon ausführlich an anderer Stelle eingegangen. Wichtiger ist mir heute, auch mal einen Gegenvorschlag zu machen bzw. meine Ideen und Gedanken zur Verkehrsführung deutlich zu machen. 

Zuerst habe ich mal versucht, die aktuellen Planungen aufzuzeichnen. Geht ja mit Google Maps ganz einfach. Dabei kam folgendes Bild heraus.

Für mich sieht das alles andere als strukturiert und sinnvoll aus. Vielleicht habe ich aber auch nur was falsch verstanden. Jedenfalls bezweifle ich, daß das eine schöne Lösung ist. Deshalb habe ich als nächste mal nur den aktuellen Verkehrsfluss eingetragen und mir ist aufgefallen, daß das ganze schon dem Verkehrsbild ähnelt, welches in Apolda sehr häufig zu finden ist: einem Kreisel. Fehlt nur noch die Öffnung der Bahnhofstraße.

Der Bereich des “großen A” könnte weiterhin ausschließlich Fußgängern und Radfahren vorbehalten bleiben. Vielleicht kann ja dort ein kleines Kneipenviertel mit ein paar Cafés und Kneipen entstehen, die dann die Gäste der Landesgartenschau zum Verweilen einladen. So eine Art kleine Wagnergasse. Ok, ich träume schon wieder zu viel. Aber wer weiß.

Jedenfalls gibt es natürlich Bedenken gegen so eine direkte Öffnung. Am schwerwiegendsten ist wohl die Angst vor einer neuen Durchfahrtsstraße. Ich glaube aber, daß man das durch gezielte bauliche Maßnahmen eine Verkehrsberuhigung erreichen kann. Mein Bruder hat mal in der Nähe von Volkach gewohnt. Die Stadt ist zwar etwas kleiner als Apolda, hat aber ein IMHO funktionierendes Konzept, was den Verkehrsfluß angeht. Dort ist im Kernbereich der Innenstadt wenig Fußgängerzone, dafür alles Tempo 30 mit rechts-vor-links. Rasen tut dort niemand. Man findet immer einen Parkplatz, wenn man mal schnell zum Bäcker will. Auch großer Durchgangsverkehr herrscht nicht, weil man genügend Alternativen hat, die für die Autofahrer vielleicht nicht immer zeitlich schneller sind, aber deutlich bequemer (da z.B. kein rechts-vor-links, etc.).

Ein Gedanke zu „Verkehrsführung bei Öffnung der Bahnhofstraße

  1. Pingback: Einbahnstraßenregelung in der Bahnhofstraße | FDP Apolda

Kommentar verfassen