Leaving Toronto

Eigentlich ist ja schon alles wieder vorbei. Ich sitze gerade am Gate (Flughafen Toronto) und warte darauf, daß mit dem Boarding begonnen wird. Der Flug schein ziemlich voll zu sein, deshalb zögert sich alles hinaus.
Hinter mir liegen 10 Tage Toronto, die wieder einmal sehr interessant waren und viel Spaß gemacht haben.
Diesmal war ich nicht allein unterwegs sondern hatte einen Kollegen dabei. Das ist schon deutlich anders, als wenn man nur allein unterwegs ist. Wir waren eigentlich fast jeden Abend noch irgendwo ein leckeres Canadian trinken (mein Lieblingsbier dort).
Ich hatte ein Migrationsprojekt angesetzt und habe deshalb das Wochenende durchgearbeitet. Aber das war nicht ganz so schlimm, weil mein Kollege mich rechtzeitig Samstag Abend abgeholt und in einem Club gezerrt hat. Der war vielleicht strange. Aber die Musik war genial. :mrgreen: Der Club hieß Savage Garden.
Im Office hat sich einiges verändert. Es gibt eine Menge neuer Gesichter, was richtig positiv ist. Es gibt auch interessante neue Gedanken. So aber jetzt gehts los. Freu mich schon auf zu Hause. 🙂
Nachtrag (22:17 Uhr Toronto Zeit)
Huch? Ich saß wenigstens schonmal im Flugzeug. Leider mußten wir wieder raus. Jemand hat Kerosin auf der Parkfläche verkleckert und das muß erst gereinigt werden. Das wird wohl nichts mit Morgen Abend beim Ständchen. So wie ich die Dinge hier kenne, dauert das bestimmt 2 Stunden bis es wieder weiter geht.
2. Nachtrag (00:02 Uhr Toronto Zeit)
Wie sich herausgestellt hat, wurde der Tankstutzen nach dem Tanken beim Abnehmen des Rüssels beschädigt. Dadurch verlor das Flugzeug Kerosin, was es quasi unbrauchbar machte. Naja, ein Uhr soll es weitergehen. Das neue Flugzeug steht schon da. Vielleicht geht es ja bald los mit dem Boarding. Die Crew ist schon an Board. Dann könnten wir Nachmittag in Frankfurt sein. 😕

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.